Nachtrag Masters-WM 2017 im ungarischen Budapest mit Wölk und Richter

01.09.2017 - Jörg Behlendorf

Mitte August 2017 /// Wolfgang Richter und Erich Wölk bei Masters Weltmeisterschaft in Budapest ///

Ungarn gilt als Wasserball-verrückt und so waren auch 120 Mannschaften aus aller Welt auf die Budapester Margareteninsel in den Altersklassen 30+ bis 70+ gekommen.
Beide Sportler der HSG Warnemünde spielten in der 70 + Mannschaft des SV Poseidon Hamburg. In der Gruppenphase begannen die zwei Rostocker mit ihrem Hamburger Team mit einer knappen 3:5-Niederlage gegen den späteren Vizeweltmeister Blue Thunder Masters aus Kalifornien. Ein Tor erzielte der 77-jährige Wolfgang Richter. Am nächsten Tag gab es dann den 1.Sieg mit 4:3 gegen die H2 Oldies, ebenfalls aus Kalifornien und damit die Qualifikation für das Halbfinale.
Hier kam ein alter Bekannter aus vielen WM Turnieren auf die Hamburger zu, die Perth Cockatoos aus Australien. In einem spannenden Spiel bis zur letzten Minute wurde trotz einer 1:0-Führung durch Wolfgang Richter, 2:3 gegen den späteren Weltmeister verloren. Kleiner Trost für Wolfgang Richter, die Anerkennung zum „Player of the Match“. Die Enttäuschung über die knappe Niederlage im Team von Poseidon war groß, die Kräfte waren aufgebraucht und so endete das Spiel um Bronze mit einer weiteren Niederlage und dem undankbaren 4.Platz. Mit nur einem Wechselspieler in sechs Spielen ohne Ruhetag musste man letztendlich zufrieden sein.

im bild: Poseidon Hamburg 65+ und 70+ komplett, untere Reihe 2.von links Erik Woelk und 4.von links Wolfgang Richter, copyrights pic by pos. hamburg

Vielen Dank unseren Sponsoren!