Heimstärke der HSG erneut unter Beweis gestellt /// 3.3.2018 /// 11.3. nächstes Spiel

05.03.2018 - Jörg Behlendorf

Wasserballer gewinnen doppelt in der 3.Liga gegen Meldorf & Kiel /// 11.3. in Meldorf ///

Am Samstag hatte die 1. und 2.Mannschaft der Wasserballer in der Oberliga je ein Heimspiel. Beide Teams dürfen in der selben Liga agieren, wie es einst auch schon Kiel oder vor Jahren auch einmal Warnemünde praktizierten. Zunächst spielte die HSG I gegen die SG Meldorf-Itzehoe und gewann nach souveräner 2.Halbzeit mit 19:7 (4:2, 6:4, 7:1, 2:0) und im Anschluss gewann die HSG II überraschend gegen den SV Wiking Kiel mit 14:5 (5:2, 2:0, 2:2, 5:1).
Im 1.Duell zeigte sich die HSG I anfangs noch stark verunsichert nach der Kiel-Pleite der Vorwoche und kam nur schwer in Gang. Ex-Bundesliga-Akteur Björn Aschmoneit hielt die Gäste kontinuierlich auf Tuchfühlung und schlussendlich markierte er alle 7 Meldorfer Tore. Zur Halbzeit führte die HSG „nur“ mit 10:6. Vor allem im 2.Viertel schienen beide Abwehrreihen bei 10 Toren und 6:4 viel zu fahrlässig. Erst im dritten Viertel besserte sich der Spielaufbau der Gastgeber und auch durch Konter wurde die HSG-Führung ausgebaut. Vor allem dank der starken Abwehrleistung von Kapitän Christian Koth gab es in der 2.Häfte keinen Zweifel am klaren Warnemünder Heimsieg. Erfolgreichster HSG-Schütze waren Konterspezialist Niklas Heese mit 4 und Roman Gruchow mit 3 Toren. Den Schlusspunkt setzte Nachwuchsspieler Sebastian Schröder mit seinem Treffer zum 19:7-Endstand. „Zu Beginn war es zerfahren aber wir sind geduldig geblieben und haben verdient gewonnen. Auch wenn wir „Aschi“ auf gegnerischer Seite nie wirklich in den Griff bekamen. Er macht halt seine Tore auch aus unmöglichen Situationen. Wir hatten bei 13 Spielern jedoch 10 verschiedene Torschützen, was heute unsere Qualität in der Kaderbreite gezeigt hat. Ich bin sehr zufrieden damit. Wenn alle an Bord sind, was schon zweimal nicht der Fall war, sind wir immer Favorit. Im Rückspiel kommende Woche sieht das schon wieder anders aus,“ sagt Spielertrainer Jörg Behlendorf nach der Partie. Am 11.3. folgt bereits das Rückspiel im Meldorfer Hallenbad.
Die zweite Mannschaft ging am Samstag ebenfalls als Sieger hervor. Gegen ersatzgeschwächte Kieler gewann das Team von Trainer Steffen Klukas mit 14:5 überraschend klar. Verkehrte Welt in der Liga. Vor 2 Wochen gewinnt Meldorf gegen Kiel, in der Vorwoche verlor „die Erste“ in Kiel mit 13:15 und nun der Heimerfolg „der Zweiten“ in der heimischen Neptunhalle. „Das ist ein klares Zeichen der Leistungsdichte der 3.Liga. Wir hatten heute auch alle Spieler an Bord und mit Stephan Drawert einen bärenstarken Rückhalt im Tor. Aber auch im Angriff war unsere Chancenauswertung sehr gut, so dass wir die Kieler Bemühungen im Keim ersticken konnten und vor allem im Schlussviertel schienen die Kieler zu verzweifeln. Ich bin überglücklich und etwas überrascht, dass wir diesen Heimsieg eingefahren haben,“ sagte Coach Klukas nach der Partie. Den Anfang machte Kapitänin Jessica Hembus mit dem 1:0 und mit etwas Wurfglück ging es bereits mit 5:1 in die 1.Viertelpause. Kiel haderte nicht nur mit der eigenen Leistung und fand nicht so recht den Zugriff ins Spiel. HSG II-Center Tim Hoffmann und Kanonier Jörg Metzner markierten im Spielverlauf je 4 Tore und sorgten so neben dem selbtsicher auftretenden Warnemünder Kollektiv für die Entscheidung. Der Heimsieg war perfekt und die Mannschaft feierten diesen überschwänglich. In der Tabelle sind nun beide Warnemünder Teams erste Verfolger der Keitumer, die ihr Heimspiel gegen Lübeck wegen der Wetterlage auf Sylt absagen mussten.

HSG I gegen Meldorf: Steidler – Helm (2 Tore), Groß (1), Schröder (1), Ri. Plaeschke, Heese (4), Beuster (2), Gruchow (3), Briese (1), Behlendorf (2), Koth (2), Wellnitz (1), Hüpenbecker

HSG II gegen Kiel: Drawert – Hoffmann (4), Metzner (4), Loba (1), Voss, Reichel, Hüpenbecker (1), Fiedler (1), Jaschke (2), C.Günzl, Gruchow, Hembus (1), Strege, Trainer Klukas

HSG I und HSG II:
3.3., HSG Warnemünde I – SG Meldorf-Itzehoe – 19:7
3.3., HSG Warnemünde II – SV Wiking Kiel – 14:5
3.3., TV Keitum – SG Lübeck-Ahrensburg – ausgefallen!
11.3., SG Meldorf-Itzehoe – HSG Warnemünde I in Meldorf, 13.30Uhr

im bild: strahlemann steffen klukas – coach der hsg II – copyrights pic by hsg w.

thanks to our sponsors: www.archiv-adl.de, www.concordia.de, www.lila-world.com, www.hotelgodewind.de, www.beamtenbeihilfe24.de, http://baufinanzierungsmakler.com/, www.geigenbau.biz, www.studentenkeller.de

Vielen Dank unseren Sponsoren!