Warnemünde II unterliegt Kiel und beendet Saison auf Rang Vier /// 5.5.19 /// 3.Liga-Herren ///

06.05.2019 - Jörg Behlendorf

Endspiel um den Titel und Kieler Strohhalm weiterhin vorhanden ///

Die Sensation und Überraschung blieb aus. Am Sonntag unterlag Außenseiter HSG Warnemünde II dem Gastgeber SV Wiking Kiel mit 7:16(1:3, 2:8, 1:3, 3:2).

Warnemünde begann vorsichtig und wurde von Beginn an durch die gute Kieler Deckungsarbeit unter Druck gesetzt. „Die so teilweise provozierten riskanten Pässe, fing Kiel regelmäßig ab und konterte uns dann gnadenlos aus,“ sagte HSGII-Trainer Steffen Klukas nach dem 3.Ligaspiel. Nach dem Ende des 1.Viertels hatte Warnemünde noch Tuchfühlung auf Kiel mit 1:3, doch im 2.Viertel entglitt den Rostockern die Partie immer mehr. Christian Strege verkürzte zwischenzeitlich jeweils auf 2:6 und 3:9 aber zur Halbzeit lag Kiel vorentscheidend mit 11:3 in Front. Diesen „Zwischenspurt“ und die klare Führung verwalteten die Gastgeber danach auch dank ihrer schwimmerischen Dominanz geschickt. „Im Angriff agierten wir im Vergleich zur Vorwoche gegen Keitum zwar effektiver und wir konnten auch im Überzahlspiel stark verbessert mithalten aber der SV Wiking war einfach besser und wir hatten heute leider keinerlei Chance auf Punkte,“ sagt Klukas. Erfreulich war am heutigen Spieltag dennoch die gute Torhüterleistung von Stephan Behring und Christopher Wende, der nach einer Verletzungspause als Doppeltorschütze ebenso eine ansprechende Partie ablieferte. Mit dem Endergebnis von 16:7, bleibt Kiel damit weiter im Rennen um den Titel gegen die „Erste“ der HSG. Es kommt zum Endspiel am 12.Mai erneut in Kiel. Da in dieser Saison der direkte Vergleich bei Punktgleichheit entscheidet, besteht zumindest theoretisch noch die Chance, dass die HSG Warnemünde durch den SV Wiking bei einer hohen Niederlage noch abgefangen werden könnte. Kiel klammert sich eisern an diesen Strohhalm geht aber seinerseits als Außenseiter in die Partie gegen den Tabellenführer Warnemünde I.

Für die „Zweite“ ist die Saison schon beendet. „Alle 10 Partien sind gespielt und die Spielzeit war solide. Leider fehlte uns die Konstanz und am Ende der Saison fehlten zu oft unsere Leistungsträger, so dass wir Bronze gegen Keitum knapp verfehlten. Nun drücken wir unserer Ersten die Daumen für den Titel,“ sagt HSGII-Kapitänin Jessica Hembus

HSG II in Kiel: Stephan Behring – Adrian Reihs (2 Tore), Jörg Metzner, Tim Hoffmann, Ben Hüpenbecker, Till L. Reichel (1), Filip Hohlfeldt, Nicole Gerth, Christopher Wende (2), Torben Meyn, Jessica Hembus, Christian Strege (2)

Restprogramm Warnemünde, Herren:

So., 05.05.2019, 13.30 Uhr in Kiel – SV Wiking Kiel – HSG Warnemünde II 16:7 (3:1, 8:2, 3:1, 2:3)

Fr., 10.05.2019, 19.50 Uhr in Lübeck – SG Lübeck-Ahrensburg – SG Meldorf-Itzehoe

Sa., 11.05.2019, 15.30 Uhr in Westerland – TV Keitum – SG Lübeck-Ahrensburg

So., 12.05.2019, 13.30 Uhr in Kiel – SV Wiking Kiel – HSG Warnemünde I

Fr., 17.05.2019, 19.50 Uhr in Lübeck – SG Lübeck-Ahrensburg – HSG Warnemünde I

aktuelle Tabelle 3.Liga:

1. HSG Warnemünde I 8 Spiele, 119:39 Tore 16:0 Punkte

2. SV Wiking Kiel 9 133:61 16:2

3. TV Keitum 9 116:78 10:8

4. HSG Warnemünde II 10 98:91 8:12

5. SG Meldorf-Itzehoe 9 58:155 2:16

6. SG Lübeck-Ahrensburg 7 27:118 0:14

im bild: chr.wende am ball gegen die kielerin j.schermer – copyrights pic by hsg w.

thanks to our sponsors: www.archiv-adl.de, www.concordia.de, www.lila-world.com, www.hotelgodewind.de, www.beamtenbeihilfe24.de, http://baufinanzierungsmakler.com/, www.geigenbau.biz, www.studentenkeller.de

Vielen Dank unseren Sponsoren!