Wasserballer verlieren auch am Spieltag in der 2.Liga-Nord ///

30.01.2024 - Jörg Behlendorf

Ex-Bundesligist Hamburger TB62 dominiert die HSG beim 18:5-Heimsieg klar /// 28.1.24 ///

Auch am 2.Spieltag war es nichts mit den ersten Punkten für die Mannen von HSG-Trainer Christian Strege. In Hamburg unterlag man den agilen Hausherren am Ende deutlich mit 5:18 (2:4, 2:5, 1:4, 0:5).

„Wir haben bis Mitte des 2.Viertels sehr gut gegen gehalten. Gegen die Pressdeckung haben wir offensiv Antworten gefunden und uns in Überzahl verbessert gezeigt. Nach dem 4:4 kam ein Bruch ins Spiel und wir kassierten wieder zu einfache Gegentore durch unnötige Abspielfehler. Unser Keeper Philipp hat dabei noch sensationell gehalten. Am Ende fehlte uns erneut die Physis um gegen diesen starken Gegner volle vier Viertel Paroli bieten zu können. So fehlt uns doch ein ganzes Stück zur Spitze“, sagte Warnemündes Trainer Strege nach der verloren gegangenen Partie.

Dem 1:0 durch Hamburg folgte in dreifacher Überzahl ein sehenswerter Rückraumtreffer durch Felix Schenk, danach sah es so aus, als ob die Hausherren davonziehen würden und führten mit 4:1, doch Jacob Groß verkürzte in Überzahl per Kurzpassspiel auf 2:4 und im 2.Viertel trafen erst Kourosh Behradfar und dann Daniel Thiele erneut in Überzahl freistehend am langen Pfosten zum besagten 4:4-Ausgleich. Dadurch wach gerüttelt agierte Hamburg nun konzentrierter und zog meisterhaft auf 10:4 davon. Danach lief praktisch alles gegen Warnemünde, größtenteils selbstverschuldet und Tor um Tor entglitt ihnen das Spiel.

Das am Ende ein so deutliches Ergebnis von 5:18 zu Buche stand, kaschierte nur minimal das heutige Spielgeschehen. Hamburg siegte hochverdient, hat aber im Schnitt auch das doppelte Trainingspensum im Vergleich zur HSG und so ist dann der Leistungsunterschied sichtbar geworden, je länger die Partie andauerte.

Am 18.Feburar geht es dann für Warnemünde wieder weiter, dann geht es erneut nach Hamburg und gegen die 2.Mannschaft des HTB62, sollten die 1.Saisonpunkte schließlich erkämpft werden.

HSG gegen Hamburg I:

Philipp Steidler (Torhüter) – Leo Lagodka, Jacob Groß (1 Tor), Ben Ramforth, Daniel Thiele (1), Kapitän Niklas Heese, Maurizio Reitzg, Konrad Meyer, Felix Schenk (1), Kourosh Behradfar (1), Jonte T. Briese, Marius Schimanski (1), Enno Spiller, Trainer Christian Strege

Erste Termine 2.Liga-Nord:

21.1.2024 – 1.Spieltag, 14.45Uhr, HSG Warnemünde – SpVg Laatzen – 4:20 (0:5, 0:4, 2:5, 2:6)

27.1.2024 – SpVg Laatzen – Hamburger TB62 II – 25:2

28.1.2024 – Hamburger TB62 I – HSG Warnemünde – 18:5 (4:2, 5:2, 4:1, 5:0)

18.2.2024 – 11.30Uhr, Hamburger TB62 II – HSG Warnemünde

18.2.2024 – 13.00Uhr, Hamburger TB62 I – SC Neptun Cuxhaven

25.2.2024 – 13.30Uhr, SC Neptun Cuxhaven – SpVg Laatzen

09.3.2024 – 16.00Uhr, HSG Warnemünde – SC Neptun Cuxhaven, Neptunhalle, Eintritt Frei

im bild: felix schenk traf zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich im 1.viertel – copyrights pic by hsg w.

thanks to our sponsors: www.archiv-adl.de, www.lottomv.de, www.rostocker.de, www.kreativjoker.de,