Wasserballer mit indiskutabler Leistung und Niederlage in Hamburg /// 18.2.2024 ///

21.02.2024 - Jörg Behlendorf

Warnemünde erwischt rabenschwarzen Tag in der 2.Liga-Nord ///

Satz mit X …

Schlimmer hätte es wahrlich nicht laufen können zum aktuellen Spieltag für die Zweitligawasserballer der HSG Warnemünde. Mit großen Ambitionen ins Wasser gestiegen, gab es dennoch eine deftige Schelle vom Gastgeber Hamburger TB62 II. Sang- und klanglos verlor die HSG mit 5:18 (1:4, 1:6, 1:5, 2:3) und blieb dabei kilometerweit unter den eigenen Möglichkeiten.

Schon der 4:0-Lauf der Hamburger im Startviertel ließ nichts Gutes erahnen. Man rettete sich noch durch einen Anschlusstreffer von Konrad Meyer mit 1:4 in die 1.Viertelpause.Warnemünde fehlte der Biss, die Konterabsicherung und die Zonenverteidigung wurden sträflich vernachlässigt, so dass auch die Hamburger zu ihrer eigenen Verwunderung zu einfachen Toren kommen konnten. „Wir haben heute einen rabenschwarzen Tag erwischt. Grundlegendes wurde völlig falsch oder gar nicht umgesetzt von Anfang bis Ende. Ein wahres Fiasko. Klar ist auch, dass nach so einem Spiel intern praktisch Alles auf den Prüfstand muss und klar ist auch, viel schlechter als heute geht es kaum noch. Das ist im Moment das Einzige, was man heute als Positives mitnehmen konnte, denn in den nächsten Trainingseinheiten und Ligaspielen kann es ja nur wieder besser werden,“ argumentierte der sichtlich angefressene HSG-Trainer Christian Strege.

Erst im Schlussviertel, als die Entscheidung längst gefallen ist und Hamburg zwei Gänge runterschaltete, konnte die HSG einige gelungene Aktionen darbieten und so zumindest das Schlussviertel ausgeglichen gestalten. Das an diesem Tage Warnemünde sich weit unter Wert verkaufte, war auch den Hamburgern bewusst, doch am heutigen Spieltag feierten einzig und allein die Gastgeber von der Elbe und beförderten die Rostocker somit auf den letzten Platz in der noch recht schiefen Tabelle der 2.Liga-Nord.

HSG in Hamburg: Philipp Steidler (Torhüter) – Adrian Reihs, Jacob Groß, Ben Ramforth, Daniel Thiele, Niklas Heese (1 Tor), Enno Spiller, Roman Gruchow, Konrad Meyer (3), Felix Schenk (1), Kourosh Behradfar, Jonte T. Briese, Leo Lagodka, Trainer Christian Strege

Termine 2.Liga-Nord:

18.2.2024 – Hamburger TB62 II – HSG Warnemünde – 18:5 (4:1, 6:1, 5:1, 3:2)

18.2.2024 – Hamburger TB62 I – SC Neptun Cuxhaven – 24:3

25.2.2024 – 13.30Uhr, SC Neptun Cuxhaven – SpVg Laatzen

02.3.2024 – 16.00Uhr, SpVg Laatzen – Hamburger TB62 I

03.3.2024 – 13.30Uhr, SC Neptun Cuxhaven – Hamburger TB62 II

09.3.2024 – 16.00Uhr, HSG Warnemünde – SC Neptun Cuxhaven, Neptunhalle, Eintritt Frei

Tabelle 2.Liga-Nord

1. Hamburger TB62 I 3 Spiele 53:11 Tore 6:0 Punkte

2. SpVg Laatzen 2 45:6 4:0

3. Hamburger TB62 II 3 23:41 2:4

4. SC Neptun Cuxhaven 1 3:24 0:2

5. HSG Warnemünde 3 14:56 0:6

/// im bild: hsg-center adrian reihs (weiße kappe) erlebte mit seinem team einen tag zum vergessen gegen htb62 II – copyrights pic by hsg w. ///

/// Trainingszeiten JUGEND: Mo.18-19, Di.18-20, Do.17.45-20.30Uhr; TZ. HERREN: Mo.18-19, Di.18-20, Mi.6-7 & Do.18.30-21Uhr ///

/// thanks to our sponsors: www.archiv-adl.de, www.lottomv.de, www.rostocker.de, www.kreativjoker.de, ///