Drittligist verlor sang- und klanglos seinen Saisonauftakt gegen Kiel

Im Anschluss an das Spiel der 2. Liga Mannschaft verlor auch der Drittligist sang- und klanglos seinen Saisonauftakt gegen Kiel mit 2:13. Nur im Startviertel hielt die HSG II dagegen, Tim Hoffmann markierte auf Center sogar das 1:0. Kiel ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte danach seinen Stiefel souverän runter und drängte die HSG-Offensive vom eigenen Tor ab, so dass kaum Torgefahr entstand. „Kiel spielte cleverer und wir haben einfachste Dinge wie Ballvortrag, Aufbauspiel und Verschieben in der Defensivarbeit vermissen lassen. Es war das 1.Spiel der Mannschaft in dieser Formation. Kiel hingegen war eingespielt und hatte verdient gewonnen. Mund abwischen und weiter geht’s,“ sagt HSGII-Coach Steffen Klukas.

 

HSG II gegen Kiel: Drawert – Müller, Kühn, Briese, Groß, Heese, Hoffmann (1 Tor), Wellnitz, T.Plaeschke, Meyer, Krause,  Schröder, Rieckhoff (1)

HSG Warnemünde flattern im Schlussviertel die Nerven gegen Hamburger TB62

Leere Gesichter, blankes Entsetzen und hängende Köpfe. Der aufmunternde Applaus der gutbesetzten Neptunhalle konnte an der Verfassung der Zweitligawasserballer der HSG Warnemünde kaum etwas ändern.

Am Sonntag sahen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe in der 2.Liga-Nord zwischen Gastgeber Warnemünde und den Elbestädtern des Hamburger TB62. Die Hamburger gewannen am Ende völlig überraschend wie auch konsequent mit 12:11 in der Neptunhalle. „HSG Warnemünde flattern im Schlussviertel die Nerven gegen Hamburger TB62“ weiterlesen

trotz Auftaktniederlage zufrieden – couragierte Leistung beim 7:12 gegen SV Poseidon Hamburg II

Nachdem der 1.Spieltag krankheitsbedingt abgesagt werden musste gegen Laatzen, trat die HSG Warnemünde zum 2.Spieltag in Hamburg beim SV Poseidon II am Sonntag an.

Mit einer mit einer ziemlich gerupften und kleinen Mannschaft angereist, zeigte die HSG dennoch eine bravouröse und couragierte Leistung. „trotz Auftaktniederlage zufrieden – couragierte Leistung beim 7:12 gegen SV Poseidon Hamburg II“ weiterlesen

Warnemünde lässt in 1.Pokalrunde Würzburg den Vortritt / A.Schulz & F.Collin Adé

Nach mutigem Auftritt unterliegt die HSG Warnemünde dem Bundesligaaufsteiger Würzburg im deutschen Pokal

Am Samstagnachmittag gegen 16Uhr ertönte die Sirene und der Abpfiff zum deutschen Wasserball-Pokal in der Rostocker Neptunschwimmhalle. Zweitligist HSG Warnemünde empfing den Bundesligisten SV Würzburg 05. Scheinbar verliessen nur Sieger das Becken, denn in allen Gesichtern glänzte ein wenig Freude. Die Bayern hatten zwar mit 19:5 gewonnen, doch auch die Warnemünder konnten stolz auf ihre Leistung sein. Einen Bundesligisten hat die HSG nämlich nicht alle Tage vor der Nase. „Warnemünde lässt in 1.Pokalrunde Würzburg den Vortritt / A.Schulz & F.Collin Adé“ weiterlesen

Wasserballer bei Masters-EM im kroatischen Rijeka

HSG Warnemünde entsendete zu den diesjährigen Europameisterschaften der Masters-Wasserballer nach Rijeka in Kroatien zwei Spieler. In den Altersklassen AK30+ bis AK65+ duellierten sich mehrere Hundert Sportler an der Adria-Küste.
Im Masters-Bereich starten Vereinsmannschaften anstelle von Nationalteams, so dass sich Rüdiger Müller dem SV Neptun Köpenick in der AK60+ anschloss und HSG-Urgestein Wolfgang Richter sprang erneut mit dem SV Poseidon Hamburg in der AK65+ insBecken. „Wasserballer bei Masters-EM im kroatischen Rijeka“ weiterlesen

U15-Jugend beendet Saison in Achim mit 2 Siegen auf Rang 3

HSG Warnemünde in der Nordwest-Jugendliga mit Abschlusserfolg über Oldenburg

Die U15-Jugend reiste zum abschließenden Spieltag der sogenannten Nordwest-Jugendliga nach Achim. Auf dem Plan standen die Partien gegen Bremen II und Oldenburg. Da Bremen nicht antrat, bekam Warnemünde ein 10:0 zugesprochen. Danach folgte somit das letzte Ligaspiel gegen den PSV Oldenburg.

„U15-Jugend beendet Saison in Achim mit 2 Siegen auf Rang 3“ weiterlesen

HSG Warnemünde Gastgeber des 23.Mastersturniers 2016

Pokalverteidiger Winsen sagte kurzfristig ab, Magdeburg entführte den Siegerpokal

Am 9. April fand zum 23. Mal der Senioren-Cup der HSG Warnemünde statt. Aufgrund der kurzfristigen Absage von Pokalverteidiger Winsen, war somit bereits klar, dass ein neuer Pokalsieger zu ermitteln sein würde.

Es war nun ein reines Turnier der ehemaligen Leistungszentren der DDR mit den Mannschaften aus Magdeburg, Berlin, Leipzig, Chemnitz und Warnemünde (ehemals ASK Rostock). In dieser Reihenfolge wurde das Turnier auch beendet. Es waren sehr spannende Spiele und teilweise knappe Ergebnisse. Selbst Pokalsieger Magdeburg musste sich in zwei Spielen zu knappen Siegen zittern.

„HSG Warnemünde Gastgeber des 23.Mastersturniers 2016“ weiterlesen

HSG Warnemündes‘ U15 beim MBS-Weihnachtspokal des OSC Potsdam

230 Wasserball-Kids am Brauhausberg / Potsdam gewinnt beide Wettbewerbe

Die U15-Jugend der HSG Warnemünde nahm am Wochenende vor Weihnachten beim höchstrenomierten nationalen Turnier des OSC Potsdam teil. Gespielt wurde in 2 Altersklassen, der U15 und der U13, in der die HSG auch eine Mannschaft hätte melden können, doch wurde hier aufgrund des großen Andrangs das Startrecht an andere Vereine quasi per Losglück vergeben. Die Potsdamer sind für ihre tolle Jugendarbeit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und deren Männermannschaft spielt seit Jahren erfolgreich in der 1.Bundesliga, daher war schon die Teilnahme von Warnemünde eine große Ehre für die Rostocker.

„HSG Warnemündes‘ U15 beim MBS-Weihnachtspokal des OSC Potsdam“ weiterlesen